die tage werden kürzer…

die tage werden kürzer

in diesem gelebten jahr

die nächte kalt

der wind so rauh

ich stehe am fenster

und ich warte

warte auf veränderung

hoffnung

ist wie eine flamme

sie ist die fackel

in gedanken

die in trübheit enden

so trag‘ ich sie vor mir her

und steige vorsichtig

durch das dunkle labyrinth

deiner widersprüchlichen welt

bin ein leuchtturm

hoch oben auf dem felsenriff

und sende schweigend

und beständig

warmes licht –

weit über wogende schwärze

bis an den erahnten horizont

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Gedanken, gedanken leben freundschaft gefühle suche, Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s